Kostenfreie Lieferung bis Aufstellungsort
Kostenlose Mitnahme des Altgerätes
Bettwäsche waschen

Bettwäsche waschen

So wird sie hygienisch rein

Es gibt kein schöneres Gefühl, als erschöpft und müde in ein sauberes Bett zu fallen und sich in die frische Bettwäsche zu kuscheln. Wir verbringen jede Nacht mehrere Stunden in unserem Bett. Während wir schlafen drehen und wälzen wir uns manchmal oft im Bett umher und verlieren dabei Haare und Hautschuppen. Zudem geben wir durch Schwitzen und unseren Atem bis zu einem halben Liter Wasser pro Nacht ab. Die Luftfeuchtigkeit und die warmen Temperaturen, die im Bett herrschen bieten für Hausstaubmilben einen idealen Lebensraum. Die kleinen Tierchen ernähren sich am liebsten von Hautschuppen und hinterlassen Extremente zurück, die bei vielen Menschen zu Allergien führen können. Daher ist es auch aus hygienischen Gründen sehr wichtig die Bettwäsche richtig und regelmäßig zu waschen. Wie Sie die Bettwäsche hygienisch rein bekommen und was Sie alles dabei beachten sollten, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.
Wie oft sollte man Bettwäsche waschen?

Wie oft sollte man Bettwäsche waschen?

Wie regelmäßig die Bettwäsche gewaschen werden sollte ist individuell abhängig. Grundsätzlich sollte die Bettwäsche jedoch alle zwei bis drei Wochen gewaschen werden. Wenn man Raucher ist oder zu übermäßigem Schwitzen neigt, empfiehlt es sich diese wöchentlich zu wechseln und zu waschen. Auch Haustierbesitzer, die Ihre Lieblinge im Bett mitschlafen lassen, sollten die Bettwäsche einmal die Woche waschen - ebenso gilt dies bei Erkältungen. Neue Bettwäsche riecht oft sehr streng und sollte vor dem Beziehen einmal gründlich gewaschen werden, damit mögliche Schmutzpartikel – die sich bei der Produktion festgesetzt haben – entfernt werden und diese frisch duftet.

Bei wie viel Grad sollte man die Bettwäsche waschen?
Bei wie viel Grad sollte man die Bettwäsche waschen?

Bettwäsche sollte möglichst bei hoher Temperatur gewaschen werden, um alle Keime und Bakterien abzutöten. Besonders für Allergiker empfiehlt es sich Kopfkissen, Bezug und Lacken bei 60°C zu waschen. Die meisten Materialen wie Baumwolle, Biber, Frottee, Jersey oder Mikrofaser halten die hohen Temperaturen aus. Bettwäsche aus Satin oder Leinen hingegen sollten bei einer Temperatur von 40°C und Seide – die sehr empfindlich ist – bei 30°C gewaschen werden, um die Stoffe zu schonen. Um sicher zu sein, sollten Sie die Wäschezeichen auf der Waschangabe Ihrer Bettwäsche beachten.

Das richtige Waschmittel
Das richtige Waschmittel

Bei der Wahl des Waschmittels sollte man auf die Farbe und das Material achten. Hier gilt es auch dunkle von heller Wäsche zu trennen und separat zu waschen. Es empfiehlt sich auch bunte oder gemusterte Bettwäsche auf links zu drehen, damit die Farbe durch das Waschen nicht verblasst. Für bunte Bettwäsche aus Baumwolle, Biber, Frottee oder Jersey eignet sich ein herkömmliches Colorwaschmittel. Bei weißer Wäsche kann auch ein Vollwaschmittel in Pulverform verwendet werden, dieses macht durch das enthaltene Bleichmittel die Wäsche strahlend weiß. Für Bettwäsche aus Satin oder Mikrofaser eignet sich ein Fein- oder Vollwaschmittel, bei Leinen und Mikrofaser können Sie zum Waschen der Bettwäsche ein Feinwaschmittel verwenden. Seide sollten Sie mit einem Fein- oder Seidenwaschmittel waschen. Zur Bettwäsche, die bei einer geringeren Temperatur als 60°C gewaschen wird, können Sie einen Hygienespüler dazugeben oder die Dampf Hygiene Option verwenden, um sie auf diese Weise zu desinfizieren. Flecken können Sie vor dem Waschen mit einem Fleckentferner behandeln oder die Wäsche vor dem Waschen einweichen.

Bettwäsche waschen – Welches Programm?
Bettwäsche waschen – Welches Programm?

Die Bettwäsche sollten Sie vor dem Waschen nicht nur auf links drehen, sondern auch alle Knöpfe oder Reißverschlüsse zu machen. Dadurch verhindern Sie, dass die Knöpfe beim Waschen abgerissen werden oder die Wäsche sich dreht und ineinander verfängt. Wie bei der Wahl des Waschmittels sollten Sie auch bei der Wahl des Waschprogramms auf die Stoffart achten. Baum woll-, Microfaser-, Biber- und Frottee-Bettwäsche können Sie beruhigt mit dem Programm für Koch- und Buntwäsche sowie für weiße Wäsche waschen. Bettwäsche aus Jersey, Seersucker oder Leinen sollten mit einem Schonwaschgang gewaschen werden, Satin und Seide mit einem Fein- oder Seidenwaschprogramm.

Bettwäsche trocknen – Das sollten Sie beachten
Nach dem Waschen können Sie die Bettwäsche einfach im Trockner trocknen lassen. Bitte prüfen Sie vorab das Trocknersymbol auf dem Pflegeetikett. Empfindliche Stoffe wie Seide sollten sie jedoch an der Luft trocknen.
Flecken richtig entfernen
Flecken richtig entfernen
Mehr erfahren
Active Care Waschmaschinen - MEHR ALS 100 FLECKEN BEI NUR 40° C ENTFERNEN
Active Care Waschmaschinen - MEHR ALS 100 FLECKEN BEI NUR 40° C ENTFERNEN
Jetzt entdecken
Active Care Waschtrockner – Waschen und Trocknen in einem Gerät
Active Care Waschtrockner – Waschen und Trocknen in einem Gerät
Jetzt entdecken
Vergleichen
0/3
Vergleichen Zurücksetzen

Bauknecht Newsletter abonnieren

Erhalten Sie exklusive Angebote, Rabatte sowie Tipps und Tricks von Bauknecht. Als Willkommensgeschenk erhalten Sie einen 5 % Promo Code. 

 

Bitte geben Sie einen gültigen Vorname ein. Sonderzeichen (außer -) und Zahlen sind nicht zulässig.
Bitte geben Sie einen gültige Nachnamen ein. Sonderzeichen (außer -) und Zahlen sind nicht zulässig.

Ich verstehe und bestätige den Inhalt der Datenschutzerklärung und:

Ich stimme zu, personalisierte Werbemitteilungen in Bezug auf Bauknecht und andere Marken der Whirlpool Corporation zu erhalten.

Die Annahme dieses Feldes ist erforderlich.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Achtung: Felder mit (*) sind Pflichtfelder

Artikel im Online Shop nicht verfügbar

Sobald der Artikel wieder verfügbar ist bekommen Sie von uns eine E-Mail.
Ihre E-Mailadresse wird gemäß unseren Datenschutzbestimmungen verarbeitet.

Schließen

Schließen

Händler finden