Kostenfreie Lieferung bis Aufstellungsort
Kostenlose Mitnahme des Altgerätes
Kandieren – So gehen Sie vor

Kandieren – So gehen Sie vor

Was beim Kandieren passiert und wie Sie Früchte selbst kandieren können, erfahren Sie hier.

Kandieren geht über probieren: Was genau unter Kandieren zu verstehen ist und wie Sie zu Hause selbst Früchte kandieren können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Kandieren: eine süße Konservierungsmethode

Kandieren: eine süße Konservierungsmethode

Haltbar und lecker: Kandieren beschreibt eine Methode zum Konservieren von frischen, genießbaren Pflanzenstoffen mittels einer Zuckerlösung. Der Zuckeranteil wird auf über 70 Prozent gesteigert, der Wasseranteil reduziert. Die Ergebnisse sind lecker, süß und haltbar. Der Zucker sorgt für die Süße, Wasser wird durch Osmose entzogen.
Insbesondere zur kühlen Jahreszeit ist dabei ein kandierter Kandidat besonders hervorzuheben: kandierte Früchte. Nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt erfreuen sich die süßen Früchtchen hoher Beliebtheit. Sie lassen sich mit etwas Geduld – der Prozess zieht sich über einige Tage – auch leicht zu Hause herstellen und sorgen für gehobene Stimmung. Im Folgenden erfahren Sie, welche Früchte geeignet sind, wie Sie beim Früchte kandieren am besten vorgehen und auf was Sie achten müssen, damit die süße Überraschung gelingt.

Kandierte Früchte: Vorbereitungen
Kandierte Früchte: Vorbereitungen

Ob Zitrusfrüchte, Kern- oder Steinobst, wenn Sie kandierte Früchte selbst herstellen möchten, sind Ihnen bei der Wahl der Fruchtsorten im Prinzip keine Grenzen gesetzt. Lediglich bei der Vorbereitung gibt es stellenweise ein paar Dinge zu beachten.

Waschen Sie die Frucht Ihrer Wahl zunächst gründlich. Entkernen Sie Steinobst wie Kirschen oder Pfirsiche. Schälen Sie gegebenenfalls Früchte wie Kiwis oder Ananas und entfernen Sie etwaige Stile und Blätter.
Durchstechen Sie Zitrusfrüchte, Beeren und Steinobst mehrere Male mit einer Nadel, sodass der Zucker anschließend in die Frucht eindringen kann. Schneiden Sie die Früchte in mundgerechte Stücke oder dünne Scheiben. Kleinere Früchte wie Trauben oder Kirschen haben bereits eine optimale Größe zum Kandieren.

Früchte Kandieren: Schritt für Schritt
Es empfiehlt sich, Obst mit fester Struktur wie Äpfel oder Birnen vor dem Kandieren kurz zu blanchieren, damit sie etwas weicher im Biss werden.
Nun kann es ans Kandieren selbst gehen, Schritt für Schritt.
Schritt 1

Bestimmen Sie die benötigte Wassermenge: Geben Sie die vorbereiteten Fruchtstückchen in einen Behälter. Übergießen Sie die Früchte mit Wasser, sodass sie komplett bedeckt sind. Anschließend gießen Sie die Wassermenge wieder ab. Dies ist die Menge, die Sie für die Zuckerlösung benötigen.

Schritt 2

Rühren Sie in die Wassermenge Zucker im Verhältnis 1:1 ein. Das bedeutet zum Beispiel, dass auf 250ml Wasser 250g Zucker kommen. Lassen Sie die Lösung anschließend aufkochen, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Anschließend die Lösung abkühlen lassen, bis sie lauwarm ist.

Schritt 3 – Tag 1

Gießen Sie die lauwarme Zuckerlösung in den Behälter mit den Früchten. Stellen Sie sicher, dass die Fruchtstückchen dabei so angeordnet sind, dass die Zuckerlösung die Oberfläche der Früchte überall gut bedecken kann. Schließen Sie den Behälter beziehungsweise decken Sie ihn gut ab und lassen Sie ihn für einen Tag stehen.

Schritt 4 – Tag 2

Gießen Sie am nächsten Tag die Zuckerlösung ab und kochen Sie sie erneut auf. Gießen Sie sie anschließend wieder lauwarm über die Früchte in den Behälter und lassen Sie ihn wiederum einen Tag stehen.

Schritt 5 – Tag 3 und 4

Am dritten und vierten Tag wird der Vorgang erneut wiederholt. Am vierten Tag wird die Flüssigkeit jedoch noch heiß über die Früchte gegossen.

Schritt 6

Am nächsten Tag gießen Sie die Früchte durch ein Sieb ab. Breiten Sie die Früchte anschließend gut abgetropft auf einem Gitterrost aus. Nach etwa 1-2 Tagen sind die kandierten Früchte getrocknet und fertig.

Tipps zum Abschluss
Tipps zum Abschluss

Falls Ihnen das Trocknen zu lange dauert und Sie es nicht abwarten können Ihre eigenen kandierten Früchte zu probieren: Kürzen Sie die Prozedur ab, indem Sie die Früchte bei einer Stunde und 80-90 Grad Umluft in den Backofen geben.

Tipp: Eventuell heruntertropfender Zucker kann wie viele andere Essensreste im Backofen hartnäckige Verschmutzungen hinterlassen. Legen Sie deshalb Backpapier auf ein Backblech und schieben es unter das Rost.
Zucker kann auf einem Cerankochfeld zum Problem werden. Wenn etwas auf das heiße Kochfeld tropft muss dies sofort mit einem Rasierklingenschaber (aus Metal nicht aus Kunststoff) entfernt werden. Wenn der heiße Zucker mit dem Kochfeld abkühlt kann es sein, dass er sich nicht mehr vollständig entfernen lässt.

Wir wünschen ein gutes Gelingen!

FÜR ECHTE GESCHMACKSENTDECKER
FÜR ECHTE GESCHMACKSENTDECKER
Rezepte entdecken
KOCHFELDER ZUM KANDIEREN
KOCHFELDER ZUM KANDIEREN
Jetzt entdecken
RICHTIG SCHMOREN – SO GELINGT ES OPTIMAL
RICHTIG SCHMOREN – SO GELINGT ES OPTIMAL
Jetzt entdecken
Vergleichen
0/3
Vergleichen Zurücksetzen

Bauknecht Newsletter abonnieren

Erhalten Sie exklusive Angebote, Rabatte sowie Tipps und Tricks von Bauknecht. Als Willkommensgeschenk erhalten Sie einen 5 % Promo Code. 

 

Bitte geben Sie einen gültigen Vorname ein. Sonderzeichen (außer -) und Zahlen sind nicht zulässig.
Bitte geben Sie einen gültige Nachnamen ein. Sonderzeichen (außer -) und Zahlen sind nicht zulässig.

Ich verstehe und bestätige den Inhalt der Datenschutzerklärung und:

Ich stimme zu, personalisierte Werbemitteilungen in Bezug auf Bauknecht und andere Marken der Whirlpool Corporation zu erhalten.

Die Annahme dieses Feldes ist erforderlich.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Achtung: Felder mit (*) sind Pflichtfelder

Artikel im Online Shop nicht verfügbar

Sobald der Artikel wieder verfügbar ist bekommen Sie von uns eine E-Mail.
Ihre E-Mailadresse wird gemäß unseren Datenschutzbestimmungen verarbeitet.

Schließen

Schließen

Händler finden