Added to cart Ihr Warenkorb ist leer
Kostenfreie Lieferung bis Aufstellungsort
Kostenlose Mitnahme des Altgerätes
Spülmaschine anschließen: So bringen Sie Ihren Geschirrspüler in wenigen Schritten zum Laufen

Spülmaschine anschließen: So bringen Sie Ihren Geschirrspüler in wenigen Schritten zum Laufen

Wir zeigen Ihnen, auf was Sie achten müssen und wie Sie vorgehen

Die Spülmaschine anzuschließen muss kein Hexenwerk sein. In diesem Beitrag erfahren Sie, worauf Sie beim Anschluss einer Spülmaschine alles achten müssen und was Sie benötigen.


Hier finden Sie die Themen des Artikels:

  1. Spülmaschine anschließen: Vorbereitungen
  2. Zu- und Abwasser bei der Spülmaschine anschließen
  3.  Stromanschluss und Dichtheit prüfen
Spülmaschine anschließen: Vorbereitungen

Spülmaschine anschließen: Vorbereitungen

Bevor es ans Spülmaschine anschließen geht, stellt sich zuallererst die Frage: Sind alle nötigen Anschlüsse für die Spülmaschine vorhanden? In modernen Küchen lässt sich diese Frage in aller Regel bejahen. Zu- und Abwasseranschluss befinden sich zumeist unter der Spüle, ein Stromanschluss in deren Nähe. Ehe Sie sich an die Arbeit machen: Drehen Sie zunächst den Hauptwasseranschluss zu, um keine Überschwemmung in Ihrer Wohnung zu riskieren. Halten Sie einen Eimer samt Lappen und eine Rohrzange bereit. Überlegen Sie sich, ob Sie die Spülmaschine noch anschließen können, wenn Sie sich in ihrer finalen Position befindet. Falls dies nicht der Fall ist, schließen Sie sie zuvor an, je nachdem wie sie besser zugänglich ist.

In seltenen Fällen kann der Spülmaschinenabfluss direkt in der Wand liegen. Bei modernen Küchen jedoch ist der Abwasseranschluss in aller Regel am Siphon zu finden. Vor dem Bogen sollte sich ein abzweigender Anschluss befinden. Wenn dem nicht so ist, können Sie im Baumarkt einen geeigneten Siphon erwerben. Wenn kein freier Wasserzulauf zu sehen ist: montieren Sie einen passenden Doppelhahn oder ein Eckventil, ebenso im Baumarkt erhältlich. Falls Sie eine alte Spülmaschine angeschlossen haben: Entfernen Sie alle Verbindungen. Schrauben Sie den Zulauf-Schlauch an beiden Enden mit Vorsicht ab. Es wird sich wahrscheinlich Restwasser im Schlauch befinden. Fangen Sie das austretende Wasser mit dem Eimer auf.
Zu- und Abwasser bei der Spülmaschine anschließen
Zu- und Abwasser bei der Spülmaschine anschließen

Nun kann es mit dem Anschluss der Spülmaschine beginnen. Starten Sie mit der Verbindung zum Abwasser. Entfernen Sie den Stopfen am Siphon beziehungsweise bringen Sie den Verschluss an, drehen Sie die Verbindung gut fest. In der Regel ist hierfür keine Rohrzange nötig. Händische Kraft reicht meistens aus. Montieren Sie anschließend den Abwasserschlauch. Fixieren Sie ihn wie vorgesehen mit der Schnellverbindungsschelle oder festzuschraubenden Standard-Schlauchschelle, je nachdem, was der neuen Spülmaschine beiliegt. Bringen Sie anschließend das andere Ende des Ablaufschlauches spülmaschinenseitig an. Drehen Sie die Verbindung fest. Hier kann eine Rohrzange – wenn nötig – weiterhelfen, um die Verbindung dicht zu bekommen.

Fahren Sie mit der Montage des Wasserzulaufs fort. Wir empfehlen dringend, einen Wasserschlauch mit automatischer Wasserstopp-Funktion zu verwenden. Sollte hier der Schlauch platzen oder etwas mit der Wasserversorgung nicht stimmen, endet die Wasserzufuhr sofort und eine mögliche Überschwemmung wird unterbunden. Setzen Sie zunächst das eine Ende am Wasserhahn gerade und bündig auf und drehen es händisch und dichtend fest. Bringen Sie sodann das andere Ende am Spülmaschinenzulauf an. Auch hier reicht in der Regel ein händisches Festziehen aus. Sollten die Verbindungen nicht dicht sein, kann vorsichtig per Zange nachgeholfen werden. Achten Sie beim Ab- als auch Zuwasseranschluss darauf, dass die Schläuche nicht unnötig geknickt werden und frei verlaufen.
Stromanschluss und Dichtheit prüfen
Stromanschluss und Dichtheit prüfen

Stellen Sie abschließend den Stromanschluss zu einer herkömmlichen 230-Volt Steckdose her. Stecken Sie das Kabel in die dafür vorgesehene, in der Nähe befindliche Steckdose. Auf ein Verlängerungskabel oder eine Mehrzwecksteckdose sollte hierbei auf jeden Fall verzichtet werden, um in einer Überschwemmungssituation keinen Kurzschluss zu riskieren.
Drehen Sie nun den Hauptwasseranschluss wieder auf. Nehmen Sie die Spülmaschine in Betrieb und starten Sie ein beliebiges Spülprogramm. Prüfen Sie noch einmal alle Anschlüsse auf Dichtheit. Falls an einer Stelle Wasser austritt, schalten Sie die Spülmaschine aus und ziehen die entsprechenden Stellen noch einmal nach.

Sie wissen nun, wie eine Spülmaschine angeschlossen wird. Damit Sie auch lange Freude an Ihrer Spülmaschine haben, finden Sie in unserem Magazinbereich weitere hilfreiche Tipps zum Thema Pflege und Wartung.
Spülmaschine <br> reinigen
Spülmaschine
reinigen
Jetzt entdecken
Spülmaschine <br>richtig <br>einräumen
Spülmaschine
richtig
einräumen
Jetzt entdecken
Auszeichnungen Geschirrspüler
Auszeichnungen Geschirrspüler
Jetzt entdecken
Vergleichen
0/3
Vergleichen Zurücksetzen

Bauknecht Newsletter abonnieren

Bauknecht Newsletter abonnieren und 5 % Rabattgutschein für den Bauknecht Shop erhalten (Nicht gültig für den TKL M11 82).


Profitieren Sie von exklusiven Angeboten, Rabatten, Tipps und Tricks, sowie Innovationen, die Ihnen helfen werden, Ihren Alltag noch einfacher zu gestalten.

 

Bitte geben Sie einen gültigen Vorname ein. Sonderzeichen (außer -) und Zahlen sind nicht zulässig.
Bitte geben Sie einen gültige Nachnamen ein. Sonderzeichen (außer -) und Zahlen sind nicht zulässig.

Ich verstehe und bestätige den Inhalt der Datenschutzerklärung und:

Ich stimme zu, personalisierte Werbemitteilungen in Bezug auf Bauknecht und andere Marken der Whirlpool Corporation zu erhalten.

Die Annahme dieses Feldes ist erforderlich.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Achtung: Felder mit (*) sind Pflichtfelder

Artikel im Online Shop nicht verfügbar

Sobald der Artikel wieder verfügbar ist bekommen Sie von uns eine E-Mail.
Ihre E-Mailadresse wird gemäß unseren Datenschutzbestimmungen verarbeitet.

Schließen

Schließen

Händler finden